Startseite » Produktanmeldung » Düngemittel etc.

Download

Düngemittel, Bodenhilfsstoff, Pflanzenhilfsmittel oder Düngerzusatz

Substrate und Erden, abbaubare Töpfe und technische Materialien

Komposte, Komposterden und Mulchmaterialien

Zusätzliche Erklärungen

Gentechnikverbot

Produktanmeldung Düngemittel, Bodenhilfsstoffe, Pflanzenhilfsmittel, Düngerzusätze, Kompost- bzw. Komposterdenprodukte, Mulchmaterialien, Substrate, Erden, abbaubare Töpfe und technische Materialien

Allgemeine Voraussetzungen für die Anmeldung

Haben Sie bereits eine Kundennummer? Haben Sie bereits einen Vertrag mit der FiBL Projekte GmbH abgeschlossen?
Wenn nicht, lassen Sie sich bitte zunächst als Kunde registrieren.

Rechtliche Voraussetzungen für die Anmeldung

Düngemittel, Bodenhilfsstoff, Pflanzenhilfsmittel oder Düngerzusatz

Benutzen Sie für die Anmeldung bitte das Anmeldeformular für Düngemittel (944.4 KB) (auch zu finden rechts im Download-Bereich).
Die vollständige Nennung sämtlicher Komponenten des Produktes ist für die Beurteilung erforderlich.

Voraussetzung für die Anmeldung von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Pflanzenhilfsmitteln oder Düngerzusätzen ist weiterhin, dass diese gemäß Verordnung (EG) Nr. 834/2007 und Nr. 889/2008 im ökologischen Landbau eingesetzt werden dürfen. Ferner ist eine Aussage erforderlich, ob bestimmte Substanzen (z.B. EDTA) im jeweiligen Produkt enthalten sind.

Substrate und Erden, abbaubare Töpfe und technische Materialien

Benutzen Sie für die Anmeldung bitte das Anmeldeformular für Komposte und Handelssubstrate (876.5 KB) (auch zu finden rechts im Download-Bereich).
Die vollständige Nennung sämtlicher Komponenten des Produktes ist für die Beurteilung erforderlich.

Voraussetzung für die Anmeldung von Erden und Substraten ist, dass diese gemäß Verordnung (EG)
Nr. 834/2007 und Nr. 889/2008 im ökologischen Landbau eingesetzt werden dürfen.

Komposte, Komposterden und Mulchmaterialien

Benutzen Sie für die Anmeldung bitte das Anmeldeformular für Komposte und Handelssubstrate (876.5 KB) (auch zu finden rechts im Download-Bereich).
Die vollständige Nennung sämtlicher Komponenten des Produktes ist für die Beurteilung erforderlich.

Voraussetzung für die Anmeldung dieser Produkte ist, dass diese gemäß Verordnung (EG) Nr. 889/2008 (Anhang I) im ökologischen Landbau eingesetzt werden dürfen. Bei Bioabfall- und Grünschnittkomposten sind die Gehalte an Schwermetallen anzugeben. Für Materialien, die aus Holz gewonnen werden, wie Sägespäne oder Holzschnitt, muss angegeben werden, ob das Holz nach dem Einschlag behandelt wurde oder nicht.

Einteilung in Produktkategorien

Die Produkte werden Kategorien zugeordnet für eine übersichtliche Struktur in der Betriebsmittelliste. Die aktuell gültigen Kategorien entnehmen Sie bitte den Kategorienübersichten rechts im Download-Bereich.

Darstellungsbeispiele

Darstellungsbeispiele, wie die Produkte in der gedruckten Ausgabe der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau veröffentlicht werden, finden Sie rechts im Download-Bereich.

Zusätzliche Erklärungen über die Herkunft organischen Wirtschaftsdüngers / Kalk

Werden Wirtschaftsdünger aus konventioneller Tierhaltung für die Herstellung des Düngemittels, Substrates oder Kompostes verwendet, muss ergänzend das Formular Erklärung zur Herkunft des organischen Wirtschaftsdüngers (178.0 KB) ausgefüllt und eingereicht werden.

Werden Kalke für die Herstellung des Düngemittels verwendet, muss ergänzend das Formular Erklärung zur Herkunft des Kalkes (156.1 KB) ausgefüllt und eingereicht werden.

Verwendung von Wirtschaftsdüngern aus der Tierhaltung

Werden Wirtschaftsdünger aus konventioneller Tierhaltung für die Herstellung des Düngemittels, Substrates oder Kompostes verwendet, muss ergänzend das Formular "Erklärung zur Herkunft des organischen Wirtschaftsdüngers (178.0 KB)" ausgefüllt und eingereicht werden.

Technische Hinweise zu den Anmeldeformularen

Die Dokumente lassen sich z.B. mit dem kostenfrei verfügbaren Adobe Reader bearbeiten.

Bitte nehmen Sie das Ausfüllen der Formulare direkt am Computer vor. Senden Sie uns bitte das ausgefüllte Formular durch Klick auf den Button "Per E-Mail senden" im Formular zu.

Das Senden der Formulare gilt als Bestätigung und Zusicherung über das korrekte und vollständige Ausfüllen. In diesem Fall sind die Anträge ohne Unterschrift gültig und bewirken die Freigabe für die Bearbeitung und Veröffentlichung.